Blackberry Playbook OS 2.0

Intuitive Social Integration on the new BlackBerry PlayBook OS 2.0

Watch this video on YouTube or on Easy Youtube.

Blackberry greift nochmal auf dem Tablet-Markt an. Nachdem man noch vor zwei Wochen jedem Entwickler ein Playbook schenken will, der seine Android Apps auf Blackberry portiert, taucht jetzt das neue OS Update auf.

Der Werbespot eben fokussiert zwar auf die Integration sozialer Netzwerke, interessanter für die (meist Firmen-) Kunden dürfte aber sein daß nun auch endlich das Haupt-Feature, nämlich sichere Unternehmens-EMail, auf dem Playbook zur Verfügung steht.

Für Privatanwender ist das Playbook ab ca. 250,– für die 16GB Variante erhältlich. Im Vergleich zum iPad ist das günstig, dafür ist es allerdings auch ein geschlosseneres System mit weniger verfügbaren Anwendungen. Den Kindle Fire kann man dagegen schon für 199,– bekommen, und mit etwas Mühe auch in ein vollwertiges Android Tablet umwandeln.

Spannend ist das neue Update daher für Unternehmen. Es bleibt abzuwarten welche weiteren Details zu dem neuen OS auftauchen was Features wie zentrales Gerätemanagement und Integration in Business-Anwendungen angeht.

Twitter braucht Schnittstellen zu Bookmarking-Diensten

Mittlerweile stellt Twitter meine Haupt-Nachrichtenquelle dar. Es trudeln über Tag jede Menge interessante Links ein – manche überfliegt man mal für 2 Sekunden, andere würde man gerne für später aufheben. Interessant ist aber nicht nur der Link – den könnte ich ja per del.icio.us, diigo oder InstaPaper speichern – sondern auch der Kontext des Tweets:

– von wem wurde er getweetet
– was kam an #hashtags mit
– wer sonst ist noch an der “Unterhaltung” beteiligt

In meinem Twitter Client bleibt mir derzeit leider nicht viel mehr als den Tweet zu “faven” – das ist aber etwas wenig, und dazu noch redundant.

Es wäre nett wenn sich die oben genannten Dienste etwas überlegen würden um den Kontext eines Links automatisch mit zu speichern, am besten direkt aus dem Twitter Client heraus. Dann kann man sich nach Monaten sicher noch besser erinnern in welchem Kontext der Link stand, und mit wem man darüber diskutieren kann.

Oder gibt es so etwas gar schon…?

iTunes Ping – Finding people, adding friends

There’s a lot to write about Ping, but before I get to that I need to play with it for a while. iTunes 10 was only available for download late late last night, so I haven’t done a lot. I have created an account (yet another network to maintain – ), and like many other people I have been unsuccessful in adding a picture. People have hinted that Apple may review pictures. If that is the case, new Apps in the store will probably be delayed even longer ;)

Anyway, after I created the account I started looking for friends I knew had also created accounts, but I couldn’t find any. Again, somebody said that you probably only appear in the directory after your image has been approved (not that this is available as a status message somewhere).

But I have found a way to add people nonetheless: go to your profile and right-cllick on your name:

Click on “Copy Link” and send it to your friends, tweet it or post it on Facebook. Friends can then find you and connect to you easily.