Projekt 365: Januar

2013 365 Project: January

Jeden Tag ein Foto? Nicht immer einfach, insbesondere dann wenn das Wetter so trist ist oder man erst im Dunkeln nach Hause kommt.

Trotzdem – die ersten 30 Tage waren gar nicht so übel, in jedem Fall eine gute Übung in Kreativität. Mal sehen was der zweite Monat bringt!

Variabler Hintergrund für Makro-Aufnahmen für nur 499,–

Wenn man so ein 365er Projekt macht ist man ja immer für Inspiration dankbar – heute kam die von Eric, dessen Facebook-Seite ohnehin empfehlenswert ist:

Bildschirmfoto 2013-01-30 um 18.10.38

Das Pfiffige an der Idee mit dem iPad ist dass man damit auch die Farbe der Untergrund-Beleuchtung beeinflussen kann. Ein weisses Hintergrundbild macht einfach nur hell, farbige Bilder sorgen für zusätzlichen Effekt, wie hier in meinem Set:

Bildschirmfoto 2013-01-30 um 18.06.47

The Stormtrooper Warp Series

OK, ich bin auf eure Antwort gespannt – zeigt mir die besten Umsetzungen auf eurem iPad!

Liking the new Flickr. A lot.

2013-008

It seems whatever attention Flickr gets ever since Marissa Mayer got there helps it a lot.

With the start of 2013 I decided to endeavour into a 365 project (which is quite hard as it’s winter and dark outside, and there’s not a lot of light for decent pictures).

I also started adding people with the new Flickr iOS app, some of which started adding me back.

So far the project seems successful: 8 days into it, and I already got two of my shots into Explore:

This one (which is a new edit of a shot I took 3 years ago)

NYC High Contrast BW [EXPLORED]

And this one (which I’m a bit embarrassed about, as it was a desperate attempt to get _something_ done last night…)

2013-007 [EXPLORED]

Anyway – I’m taking this as a sign, and I shall continue to do my best. Hope you like it.

This is my cam! – What’s yours?

Gustav alerted me to a new service last night: http://thisismycam.com/ will walk through all your images in your Flickr! feed, extract the EXIF and gather the camera information. The result is displayed in a nice page, which at the bottom also lists all your friends with their current and previous equipment.

This is what my page looks like:

Nice, right? OK, now go ahead and let me see yours!

Pixoto.com – Hot Or Not meets Flickr

If you’re a photographer you probably enjoy getting feedback on your pictures, and – let’s be frank – there’s a vanity aspect, too.

One way to do that is to post your pictures to as many Flickr groups as possible, which has the weird effect that most viewers only comment to get you to link to their own pictures. On Flickr my preferred way is to post to a few dedicated feedback groups where you get constructive feedback instead.

Pixoto is a site that I recently learned about in an episode of This Week In Photo. It’s yet another site where you can upload your images (without a Lightroom plugin), and people get to vote on the image in direct comparison to another image in the same category, like on hotornot.com.

The site fosters participation through a credit system – in order to upload an image you need to gain a certain number of credits by voting on images. This is a great way of making sure people stay active.

I like the site quite a bit and would invite you to join – see you there!

Lightroom 4: Adobe nimmt Apple’s Fehdehandschuh auf

Wie ich ja hier schon schrieb ist Lightroom 4 offenbar raus, mein Update-Key sollte in der Post sein. Über die letzten Monate wurde schon immer klarer daß die neue Version wohl auch mit einem neuen Preis kommen dürfte. Lightroom 3 war mit 299,– einfach zu weit von Apple’s Aperture 3 für 62,99 entfernt, daher mußte Adobe den Preiskampf wohl oder übel mitmachen (und Apple lacht sich sicher schlapp). Lightroom 4 gibt’s daher jetzt für 129,– (oder 119,– über den Link in meinem letzten Post), das Upgrade für 69,– (was diejenigen ärgern dürfte, die sich kürzlich Lightroom 3 für um die 100 Euro in der Hoffnung auf einen billigeren Weg zum Upgrade auf 4 gekauft haben).

Die Final ist wohl deutlich schneller als die Beta, was mir aber immer noch fehlt ist eine Gesichtserkennung. Falls Apple – wie die Gerüchteküche behauptet – in Kürze Aperture 4 veröffentlicht wird es schwer für Adobe.

DPReview hat einen sehr ausführlichen Test, den ich jedem nur ans Herz legen kann.

Review von Jeffrey Friedl, der schon seine ganzen Plugins aktualisiert hat!

Patrick Ludolph hat auch erste Eindrücke gepostet. Das mit dem Katalog klingt nur bedingt gut – heißt das alle meine alten Edits werden verhunzt wenn ich den Katalog in 4 importiere…? Das wäre ein Monster-FAIL.

Julieanne Kost von Adobe hat eine ganze Liste mit tollen Video-Tutorials zu den neuen Funktionen.