Pentax CashBack: K-5 II Kit für 793,63

Screen Shot 2013-05-13 at 15.19.01

Es ist soweit: Pentax bietet wieder mal eine CashBack-Aktion an, diesmal noch deutlich attraktiver als in früheren Aktionen – für das Kit mit einer K-5 oder K-5 II gibt es, je nach Objektiv, zwischen 80,– und 100,–

Screen Shot 2013-05-13 at 15.19.01

Ablauf:

– Registrieren unter http://www.pentax.de/foto-cashback
– Kaufbeleg einschicken
– Fertig.

So wie ich das sehe sollte das auch für Amazon Marketplace Käufe gelten, damit ergeben sich interessante Kombinationen:

Pentax K-5 II incl. 18-55mm WR Kit für 793,63

Pentax K-30 incl. DAL 18-55mm und 55-300mm für 639,61

Pentax K-30 incl. 18-55mm WR für 537,96

Extrem attraktiv, wie ich finde. Bei Amazon Warehouse gibt es übrigens oft günstige Objektive etc. für Pentax.

Screen Shot 2013-05-13 at 15.30.33

Die K-5 II ist übrigens auf Platz 17 der DxOMark-Bestenliste, wo sie unter anderem etliche Vollformat-DSLRs hinter sich gelassen hat.

Nur heute: Nochmal 10% auf Amazon Warehousedeals!!

Wer noch Weihnachtsgeschenke sucht – billiger wird’s nicht mehr. Amazon Warehouse-Deals, die die von Kunden zurückgesendeten Waren im Zustand “Wie Neu” oder “Sehr gut” günstig verkaufen, bietet ZUSÄTZLICH nochmals 10% auf den gesamten Warenkorb!!

Bildschirmfoto 2012-12-14 um 13.32.55

Beispiele:

Pentax K-5 SLR-Digitalkamera (16 Megapixel, Live View, Full HD Video) Kit inkl. DA 18-55mm WR Objektiv für 597,17 EUR

Nikon D600 SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, Full HD, Live View) Kit inkl. AF-S 24-85mm 1:3,5-4,5G ED VR für 1.776,70 EUR

Nikon D7000 SLR-Digitalkamera (16 Megapixel, 39 AF-Punkte, LiveView, Full-HD-Video) Gehäuse für 646,67 EUR

Nikon D3200 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 7,4 cm (2,9 Zoll) Display, Live View, Full-HD) inkl. AF-S DX 18-105 VR für 490,10 EUR

Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB für 440,15 EUR

Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB für 380,05 EUR

Wie immer: eingeschränkte Verfügbarkeit, also bei Interesse schnell zuschlagen!

Meine Kamera des Jahres 2012?

(OK, technisch sind es noch 4 Wochen bis zum Ende des Jahres, und wer mich kennt weiss dass da noch Einiges passieren kann, aber man will ja nicht an Weihnachten bloggen…)

Selten gab es in einem Jahr so viele interessante Entwicklungen und neue Kameras wie 2012 – ein dramatischer Preisverfall durch die ganze Landschaft, der Siegeszug der Spiegellosen – mehr kann man Käufer nicht verwirren. Und letztendlich gilt weiterhin: GO OUT AND SHOOT – realistisch gesehen machen alle Kameras tolle Bilder wenn das richtige Auge auf der anderen Seite ist. Ich habe mir neulich mal meine Flickr-Favourites von anderen Fotografen runtergeladen und die EXIFs betrachtet, unglaublich was man mit minimalem Hardwareeinsatz machen kann! Und genau darum geht es in diesem Post auch: na klar wäre eine Sony RX1 oder Nikon D800 etwas Tolles, aber auch mit kleinem Geldbeutel kann man tolle Ergebnisse erzielen.

Daher vorneweg mein Jahressieger 2012: Die Nikon D3200!

Das wird jetzt sicher viele aufstöhnen lassen – das ist doch ein Einsteigermodell, der dunkle Sucher, da fehlen Knöpfe, keine Blitzfernsteuerung… aber trotzdem – die Kamera stellt für mich derzeit den besten Kompromiss aus Qualität, Preis und Größe dar. Gerade die Größe ist ein wichtiger Faktor – die beste Kamera ist nutzlos wenn man sie nicht mithat, ein Grund warum ich mich (schweren Herzens) wieder von der Nikon D700 getrennt habe.

Die D3200 kostet (z.B. bei Amazon Warehouse) mit dem ausgezeichneten 18-105mm etwas über 500 Euro und bietet dafür den wohl besten APS-C Sensor mit 24 Megapixeln und dem Prozessor den auch die Nikon D4 besitzt. Dazu noch das Dream Team Nikkor 35mm f1.8 und Nikkor 50mm f1.8G und es bleibt eigentlich kein Wunsch mehr offen, und preislich liegt man immer noch deutlich unter 1000 Euro!

Alternativ bietet sich die Nikon D5100 an, mit nicht weniger guter Bildqualität und Schwenkdisplay.

Hier ein paar Beispiele aus meinem Fotostream – ich finde das kann sich sehen lassen.

Lesenswert auch die Kommentare von Thom Hogan oder Kirk Tuck, sowie der DxOMark Testbericht.

Die Mitbewerber

Fujifilm X-E1

Die mit Sicherheit schönste und interessanteste Kamera des Jahres: Metallgehäuse im Stil einer Leica Sucherkamera, die Technik und Bildqualität der doppelt so teuren X-Pro1 – fantastisch. Wer nicht knipst sondern bewusst fotografiert erhält hier das qualitativ und haptisch wohl beste Werkzeug. Zusammen mit dem 35mm f1.4 ist das ein Paket das von der Bildqualität her kaum zu schlagen ist, selbst Vollformat muss sich da anstrengen.

Hier sind ein paar Beispiele – noch nie hat fotografieren mehr Spass gemacht. Leider ist der Autofokus nicht der schnellste, womit sich einige Motive (Kinder, Sportveranstaltungen) zumindest für mich so unhandlich gestaltet haben dass ich mich wieder davon getrennt habe. Mit einem grossen weinenden Auge…

Olympus OM-D E-M5

Noch mehr Retro, nicht weniger schön als die X-E1. Die OM-D hat mit ihrem 16MP Micro Four-Thirds Sensor für bisher nicht gekannte Qualität gesorgt – endlich ist auch mit mFT qualitativ hochwertige Fotografie möglich. Dazu ein rasend schneller Autofokus, ein abgedichtetes Gehäuse – klasse.

Was aus dieser Kamera rauszuholen ist konnte man auf dem von Olympus gesponsorten OM-D Workshop lernen – eine besondere Erfahrung dieses Jahr.

Objektivempfehlungen: Das “PanaLeica” Summilux 25mm f1.4 und das Olympus 45mm f1.8 Portraitobjektiv. Messerscharf.

Mir war das Gehäuse dann doch etwas zu filigran, insbesondere mit den kleinen Schaltern und Knöpfen. Die Akkulaufzeit war auch eher spärlich, und Olympus konnte über mehrere Monate hinweg keine Zusatzakkus liefern…. Der Preis eines “brauchbaren” Systems mit 2 guten Festbrennweiten liegt dann auch nahe an 2.000,–, wo man dann doch ins Grübeln kommt. Dafür hat man natürlich ein sehr kompaktes Kit.

Olympus E-PL5

Die Lösung für dieses Problem könnte für Viele die Olympus E-PL5 darstellen: die Technologie der OM-D verpackt im Gehäuse eine Kompaktknipse, ohne jegliche Abstriche an der Bildqualität. Wer ohne Sucher am Auge auskommen kann (ich leider nicht) hat damit meiner Meinung nach eine Traumlösung gefunden!

Bildbeispiele: http://www.flickr.com/search/?w=51035546984@N01&q=e-pl5

Pentax K-5

Die Pentax K-5 (oder auch die K-30, derzeit mit 50,– Cashback!) ist so eine Art Geheimtip. In den Läden findet man Pentax leider kaum mehr, auch in den Fotozeitschriften zahlen Canon und Nikon offenbar besser (anders kann man sich die verwirrten Testberichte da nicht erklären).

Die Pentax-Bodies nutzen den gleichen 16MP Sony-Sensor wie beispielsweise die Nikon D7000 und D5100 und stehen denen in der Bildqualität (logischerweise) um nichts nach. Dazu ist der Body abgedichtet (es gibt Leute die eine K-30 unter dem Wasserhahn reinigen…) und hat einen Stabilisator im Gehäuse, was die Objektive günstiger macht.

Vom Gehäuse her ein einziger Traum, und die Pentax Limited Objektive haben unter Fotografen Kultstatus. Ich hatte leider Schwierigkeiten mit dem Blitz, und auch hier landet man mit hochwertigen Festbrennweiten eher bei 1.500,– (z.B. 35mm und 50mm). Trotzdem im Spiegelreflexbereich eines meiner Lieblingssysteme.

Fazit

Das war für mich 2012 im Bezug auf Fotografie-Hardware. Für 2013 habe ich mir nach der Olympus-Erfahrung vorgenommen mindestens 2 Kurse/Workshops zu besuchen und etwas mehr den Schwerpunkt auf das Fotografieren zu legen – mal sehen was aus den Vorsätzen wird ;)

Ich hoffe die Übersicht hat dem Einen oder Anderen geholfen – es ist ja noch genug Zeit um für sich oder Andere Weihnachtsgeschenke einzukaufen!

Pentax K-30 Cashback Aktion

Wie schon letztes Jahr mit der K-5 macht Pentax zum Weihnachtsgeschäft wieder ein ganz besonderes Angebot. Wer die – exzellente und ohnehin schon recht preiswerte – Pentax K-30 im Aktionszeitraum vom 1. November 2012 bis zum 15. Januar 2013 kauft erhält 50 Euro Cashback. Einfach auf der Aktions-Seite anmelden und den Kaufnachweis einschicken.

Wer die K-30 bei Amazon kauft kann sich ggf. den Aufwand sparen, letztes Jahr hat Amazon den Cashback-Betrag direkt beim Kauf erstattet. Ist derzeit noch nicht angegeben, kommt aber sicher bald.

Seit letzter Woche ist auch der DPReview Testbericht fertig, die K-30 ist wirklich richtig gut geworden. Gegenüber der K-5 nochmal bessere Bildqualität auch bei High-ISO durch den neuen PRIME M Imaging-Prozessor, und einen schnelleren Autofokus durch das neu entwickelte State-of-the-art Autofokus-Modul namens SAFOX IXi+.

Wer sich überzeugen möchte kann sich im DSLR-Forum Beispielbilder ansehen. Lohnt sich.

Nik HDR Efex Pro 2 and Pentax K-5 compatibility issues?

[UPDATE: Issue solved – Nik Software Support analyzed the file and fond the mistake. I had set Lightroom to do automatic tone adjustments on import which changed the exposure of the files. I thought HDR Efex would ignore that, but it turns out it doesn’t. Still think HDR Efex should have a dialog to adjust for theat…]

If you’re a user of Nik Software’s HDR Efex Pro plugin I’m sure you’ve seen that version 2 is out, and from everything I’ve seen so far the upgrade is a no-brainer – I literally couldn’t pull out my credit card fast enough ;)

Unfortunately I have only been able to use it with single images so far. I shot a series of 5 images, 2 stops apart, but the export from Lightroom into HDR Efex looked weird:

Basically, it misreads the EXIFs and swaps the second and third image of the series. For comparison, here’s the original files in Lightroom with the exposure info:

Image exposure is f2.8 with 1/750, 1/180, 1/45, 1/10 and 1/3, which should be just fine. Pentax K-5 with firmware 1.13, set up for 5 shots two stops apart. Any idea where the problem is?

I’ve contacted Nik support on Twitter, and they’ve been very responsive. I remember that the old version used to have a dialog where you could manually add the exposure steps if it xouldn’t read it properly, but it seems you can’t manually make that appear.

Here’s what version 2 says:

Unfortunately there’s no way to fix the ‘error’.

I’d be very happy for a solution, be it on Nik’s or Pentax’s side. Maybe someone reading this can help… I’m uploading the original DMG files on DropBox so you can check for yourself. I’ve also tried manually importing the DNGs into HDR Efex Pro 2, and doing the same from exported JPGs. Same result.

Here are the source files: https://www.dropbox.com/s/6fc353c2be7yhzu/K5_wrongHDR.zip

And, to leave on a happy note, here are two HDRs that I did this week (from single files), one artistic, one more realistic:

Pentax K-5 Kit ab 756,99

Zu meiner großen Freude hat Pentax für die K-5 derzeit wieder ein attraktives Cashback-Angebot (gültig von 1. Mai – 15. Juli 2012). Beim Kauf eines Bodys erhält man 50,–, bei einem Kit mit Objektiv sogar 80,–. Das das 18-55 WR Kit nur ca. 30 Euro teurer ist als der Body ist das ein no-Brainer.

Die K-5 ist sicherlich eine der besten APS-C Kameras am Markt:

– Kompaktes wasserdichtes (!) Gehäuse
– Gleicher Sony 16MP Sensor wie z.B. die Nikon D7000
– Bildstabilisator im Gehäuse, d.h. die Objektive werden tendenziell günstiger
– Hervorragendes High-ISO Verhalten
– DNG RAW files direkt aus der Kamera

Und so funktioniert das Angebot:

Pentax K-5 18-55WR Kit kaufen

Cashback-Seite aufrufen

– Registrieren und Belege verschicken

Ich habe das Angebot schon einmal wahrgenommen, das Geld kommt nach kurzer Zeit direkt auf euer Konto.

Weitersagen!

Schnäppchen: Pentax K-5 für 616,– – das ist ja mal eine Preissenkung…!

Ich bin ja zunehmend mehr begeistert von der Pentax K-5 als DSLR – kleines abgedichtetes Gehäuse, eingebauter Bildstabilisator, umfangreiches Objektivangebot (incl. der tollen Pentax Limiteds!), und vom Sensor her identisch mit der Nikon D7000. Der Preis lag normalerweise um die 800,–, was immer noch günstiger als Nikon (bei mehr Leistung) ist.

Heute dann plötzlich gibt es den Body – sogar bei einem renommierten Händler wie Amazon – für nur EUR 616! Ich weiss nicht was der Grud dafür ist, ich weiss nur daß ich das gerne vor ein paar Monaten gehabt hätte ;)

Pentax K-5 für 616,– Euro bei Amazon.de