Tja, eBay, das war’s dann wohl mit uns….

eBay kassiert von Käufern künftig selbst

“Wer künftig etwas auf eBay kauft, soll den Kaufpreis nicht an den Verkäufer, sondern an eBay zahlen. Der Onlinemarktplatz schüttet das Geld dann an die Verkäufer aus. Das gilt unabhängig von der Zahlungsmethode, so dass Käufer bei jeder Bezahlung von eBay abgesichert werden.

Der neue Zahlungsprozess soll das bisherige Prozedere ab Sommer ersetzen.

EBay will mit der neuen und sehr an Amazon erinnernden Zahlungsabwicklung seinen Käufern einen besseren Schutz und mehr Konsistenz beim Handel ermöglichen. Erhält der Käufer einen Artikel trotz Bezahlung an eBay nicht oder weicht der Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung ab, erhält er den Kaufpreis inklusive Versandkosten von eBay zurück.”

Und das nach über tausend Bewertungen…. ich bin ja mal gespannt wie viele neue Mitarbeiter die dann einstellen, um die ganzen Beschwerden zu behandeln. Man muß sich das mal klarmachen – jede Kommunikation (egal wie schwierig), die heute zwischen Käufer und Verkäufer abläuft, hat zukünftig eBay als weiteren Ansprechpartner. Das muß doch ein enormes Volumen sein! Dazu noch das Gefummel wenn die Überweisung mal wieder einen unklaren Betreff hat, oder die Bank die Zahlung wegen nicht ganz korrektem Empfängernamen ablehnt.

Dazu noch Verkaufsgebühr + erzwungene PayPal-Gebühr – das lohnt nur noch in seltenen Fällen.

Wie sieht das denn dann rechtlich aus – bisher ist eBay ja quasi nur ein Kleinanzeigenblatt, das komplette Geschäft läuft zwischen Käufer und Verkäufer. Wenn da eBay jetzt mitspielt, welche Ansprüche entstehen dann Käufer und/oder Verkäufer? Wer haftet wofür? Wie sieht es im Streitfall aus, wenn der Verkäufer korrekte Ware verschickt hat, der Käufer jedoch Mängel geltend macht (ob echte oder fiktive)?

Das kann nur in die Hose gehen…

iPhone Headset – Original oder Fälschung?

2011-12-31-10-16-480010

Wer Kinder hat mag das Problem kennen: Kopfhörer von iPods oder anderen MP3 Playern verschwinden gerne mal, oder erleiden auf kreative Weise Schäden. Ich habe mich daher auf eBay schonmal nach Vorrat umgesehen und bin dabei auf diesen Artikel gestossen:

Apple Headset MA814LLA iPhone3/3gs/4 Original NEU

Für 7,49 pro Stück akzeptabel (Bulk-Ware), Händler vertrauenswürdig (5-stellige positive Bewertungen).

Als der Artikel dann ankam fielen mir einige Dinge auf:

  • Der ‘Schieber’ der die beiden Ohrhörer sortiert fehlte (Bild 1)
  • Der Stecker hat einen anderen Knickschutz (Bild 2)
  • Das Mikrofon sieht gänzlich anders aus

Was mich am meisten störte waren die Knickspuren an den recht eng zusammengewickelten Headsets. Das Gummi war da schon hell und schien kurz vor dem Aufreissen bzw. Kabelschaden zu sein.

Ich habe den Artikel reklamiert, der Händler hat sich sofort bei mir gemeldet: er sei offizieller Händler und erhalte die Ware unter der Zusicherung dass es Originalware sei. Er wird die Headsets zurücknehmen, Vorsatz mag ich ihm erstmal nicht unterstellen (bei eBay als erfolgreicher Händler Apple-Produktfälschungen anzubieten wäre auch sehr gewagt).

Was meint ihr – Original mit ‘Fertigungstoleranz’ oder Fälschung…?


(iPhone 4S Original unten)


(iPhone 4S Original links)


(iPhone 4S Original unten)

Why does eBay not trust PayPal?

I’m registered with eBay germany, and for a few weeks now, I have been receiving reminders that my credit card has expired.

Funny enough, the only way to get rid of that message seems to be to enter a new credit card. I don’t want to do that. eBay receives my payment through direct debit, which should be good enough – why do they need a second payment option.

Given that they seem to require you to do PayPal for lots of places or items (iPhones in germany, for example), why don’t they offer PayPal as an option for my fees?

Strange.

eBay germany dictates how you may sell an iPhone

Just saw that when I wanted to sell a 16GB iPhone:

  • You can’t make it “Buy Now”, it has to be an auction
  • The auction has to run for 3 days min (not good as we’re going on vacation on saturday)
  • You have to offer PayPal

This is getting ridiculous – what happened to free markets?

My Skype credit is going to expire soon

And I can’t say I care. Isn’t that strange?

When Skype started, I was all jazzed about it and thought I’d be using it all the time. Since then, mobile calls have gotten a lot cheaper, and my DSL provider offers free VOIP calls to landlines. Skype used to be my favourite IM client, too, but that also stopped ever since GMail has integrated Jabber. Having a P2P client like Skype installed and running all the time is just too much of a hassle.

I’m beginning to understand why eBay thinks they paid too much for Skype…

What do you think?

PayPal Mobile launches

Now, didn’t I say so? ;)

PayPal Mobile has launched, albeit not in germany yet.

I have to disagree with Carlo’s judgement, though: the breakthrough in this isn’t that it’s mobile, it’s getting instant confirmation of a payment, thus speeding up commerce. This has been tried before with paybox and eBay in germany, and it worked just great.

Combine that with other accelerators like SemaCode to create a “point, shoot and buy” device, and you’re onto something.

Now bring it to germany, Mathias, will you?