Der Preiskampf beginnt: Nikon D600 Vollformat ab 1.999,–

Als kurz vor der Photokina die Nikon D600 für knapp 2300 Euro angekündigt wurde dachte ich noch “das ist falsch” – das war einfach zu nahe an der D800. Wie erhofft pendelt sich jetzt aber der Preis doch unter 2000 Euro ein, Amazon bietet die D600 jetzt für 1.999,– an.

Das passt – das ist eine wichtige psychologische Grenze, im Laufe der nächsten Monate könnte ich mir vorstellen dass das sogar noch auf 1.799,– geht. Steht bei mir erst frühestens nächstes Jahr an, passt ;)

Julia Romney – Klick Mich #nicht

Frau Schramm hat ein Buch geschrieben. Ich habe es (noch) nicht gelesen, aber die Rezensionen nähern sich denen von Bettina Wulffs Buch an…

Aber darum geht es gar nicht – es ist Julia Schramm’s gutes Recht ein Buch zu schreiben, das tut man ggf. nicht um anderen zu gefallen. Und wenn sie – wie die FAZ schreibt – tatsächlich 100.000 EUR Vorschuss darauf erhalten hat: Hut ab! Ich kenne etliche Autoren mit mehreren hundert Seiten langen Fachbüchern, die nach jahrelanger Arbeit auf ein besseres Taschengeld damit kommen. Es sei ihr gegönnt.

Als Mitglied und damit finanzieller Unterstützer der Piratenpartei kann ich da allerdings nur noch den Kopf schütteln – wenn ich mich noch vor Monaten auf den Parteivorsitz einer Partei bewerbe, die auf die Erneuerung des Urheberrechts drängt, kommen Schlagzeilen mit Take Down Notice des Digital Millenium Copyright Acts gar nicht gut an. Natürlich war das der Verlag, der seine Rechte schützen will. Wenn man aber dessen Geld nimmt macht man sich auch sein Geschäftsmodell zu Eigen.

Das ist in keiner Weise unredlich, torpediert aber die Partei in gleicher Weise wie das gerade der amerikanische Präsidentschaftskandidat der Republikaner macht. Die FAZ sieht das ganz offen als Sieg von Bertelsmann über die Piratenpartei. Als Doktorandin und Politologin hätte man das erkennen können.

Dabei gäbe es ja Alternativen – man müsste nur, ganz im Sinne der Spackeria, von Erfolgrezepten anderer lernen: Cory Doctorow zum Beispiel zeigt seit Jahren wie man kommerziell erhältliche Bücher und freie Downloads unter einen Hut bringt.

Aber das zu tun hätte natürlich Mut (und wahrscheinlich auch eine gehörige Portion Verzicht) und Konsequenz verlangt.

Aktuell: Die Piratenpartei reagiert

Getting out of Klout

You may have heard of or used Klout, a service that claims to calculate your “Social Media Score” or “Influence”. Well, they sure appeal to your vanity – we all want to be recognized as influencers, don’t we?

Unfortunately Klout is a privacy desaster – they harvest you’re data even if you’re not a member, and do A LOT of very very weird things – read GigaOM and Charles Stross for more details.

They also make it extra hard to leave – fortunatelty Martijn has a detailed post on how to do that exactly – go there NOW.

Want to see something really weird? Look what you need to do to make them stop looking at your tweets:

So they need to SEE WHO I FOLLOW in order to delete my data?

Wow.

Don’t forget to remove those Twitter and Facebook application authorizations!

“Unlike anything you’ve ever seen”

This might enter history as the gutsiest thing since Sosumi.

I like how they molded the 11″ Macbook Air to the bottom of the display…

Not sure it’s that smart after the Apple/Samsung trial, but maybe it’s supposed to be “suicide by cop” ;)

Makro an der Olympus OM-D, aber günstig!

Ich bin meinem Ziel der perfekten Objektivkombination schon ziemlich nahe: klein und kompakt sollte es sein, lichtstark – und günstig.

Das m.Zuiko 45mm f1.8 ist ein no-Brainer – schärfer geht ohne Waffenschein kaum. Danach aber wird’s schwierig – trenne ich mich von dem sehr universellen – aber auch sehr langen – 12-50mm Kit-Objektiv zugunsten eines ‘kurzen’ Pancakes? Mal unabhängig davon ob es das Olympus 17mm f2.8, das Panasonic 20mm f1.7 oder das Panasonic 14mm f2.5 wird – was mache ich mit den hervorragenden Makro-Fähigkeiten des 12-50mm??

Ganz einfach: die schon mit der D3200 erprobte Raynox 150 Makro-Linse passt auch ganz toll zu dem 45er, wie man hier sieht. Gegenüber einem dedizierten Makro zwar etwas unflexibler, aber dafür unheimlich scharf! Der Raynox-Klemmadapter passt nicht, dafür hilft ein günstiger 37mm zu 43mm Stepup-Ring weiter!

Beide Fotos sind mit der 150er gemacht – hat jemand die 250er und kann berichten?

Privateering – New 21 song Mark Knopfler album ist out!

I love it how all new music from my favourite songwriters always seems to be released around fall. Mark Knopfler’s new album “Privateering” is out on Amazon MP3 today, and it’s (on physical media) a double album, i.e. it has 20 songs on it.

I don’t quite get all the different versions there are – I’ve bought the one called “w. Bonus Track” which has 21 songs for EUR 10,99. There’s also the “Deluxe Version” which has 25 songs for EUR 18,49, i.e. 5 extra songs, but not the one on the “Bonus Track” version.

The best deal seems to be to get the “w. Bonus Track” version and – if you like – buy the other 5 songs for 99c each (weird…).

I’ve only listened to 4 songs, but if you like Mark Knopfler you won’t be disappointed.