Welche kostenpflichtigen Cloud Services nutze ich?

Screen Shot 2016-01-03 at 19.23.48

Screen Shot 2016-01-03 at 19.23.48

Auch wenn im Internet die “Kostenlos-Kultur” vorherrscht – wenn man Dienste ernsthaft nutzen will und/oder die Werbung loswerden will lohnt es sich irgendwann für Cloud-Dienste zu zahlen. Der Jahresbeginn ist immer eine gute Gelegenheit mal Inventur zu machen.

Welche kommerziellen Cloud-Dienste nutze ich also:

  • An erster Stelle fällt mir Amazon PRIME ein. Gestartet als kostenlose Versand-Option hat Amazon den Dienst kontinuierlich weiter ausgebaut und zählt zu den ganz Großen – Als Bücherei in der Cloud mit dem Kindle, Musik-Streaming und Shop mit Prime Music, Video Streaming mit riesigem kostenlosem Angebot mit Instant Video und Vielem mehr. Für knapp über 4,– pro Monat unschlagbar.
  • Google ist ebenfalls üblicherweise kostenlos – da sind alle meine EMails (GMail mit eigener Domain), Dokumente (quasi Word, Excel und Powerpoint kostenlos im Browser), Bilder (mit kostenlosem Foto-Backup vom Android-Handy), Kalender, Kontakte und Einiges mehr. Zahlen tue ich ca. 5,– pro Monat für erweiterten Speicherplatz für Fotos in höherer Auflösung. Als Backup eine kostengünstige Lösung.
  • Bildbearbeitungssoftware kauft man mittlerweile auch nicht mehr zwingend pro Version, Adobe hat mit der Creative Cloud für Fotografen ein günstiges Paket geschnürt. 12,– pro Monat für Lightroom _und_ Photoshop in den jeweils aktuellen Versionen ist nicht zu toppen.
  • Mein Haupt-Fotodienst Flickr ist zwar prinzipiell kostenlos, der Pro Account für 2,– pro Monat hat eine Menge Vorteile. Genau wie bei 500px gibt es einen Marktplatz für Fotos. Die Einnahmen decken zwar bisher bestenfalls die Kosten für den Service, aber das ist ja auch schonmal etwas.

Für einen Musikdienst konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden. Ich habe einen Teil meiner MP3s zu Google Music und Amazon Music hochgeladen, zusätzlich kann ich über Amazon Music streamen. Da bleiben leider meine Töchter aussenvor, und social sharing wie bei Spotify gibt es auch nicht. Bevorzugt würde ich Google Music als Family Subscription nutzen, aber Google hat mal wieder Google Apps accounts aus dem Angebot ausgeschlossen, also warte ich ab – da wird sich schon etwas tun.

Welche Dienste nutzt ihr ausserdem oder könnt ihr empfehlen?

2 GB Google Drive Speicher kostenlos

2015-02-10 16_30_26-Google Drive Blog_ A quick checkup and a simple thanks

Aus Anlass des “Safer Internet Day” fordert Google euch auf eure Sicherheits-Einstellungen zu überprüfen und spendiert als Dank 2 GB kostenlosen Cloud Speicher (wird am 28. Februar geschaltet).

2015-02-10 16_30_26-Google Drive Blog_ A quick checkup and a simple thanks

Ich kann nur Jedem ans Herz legen die Prüfung durchzuführen (sofern ihr ein Google Konto habt) – ich bin nun wirklich ganz vorne was Sicherheit angeht und habe trotzdem noch einige verweiste Berechtigungen gefunden die ich entfernen konnte.

Hier geht’s zum Test: http://goo.gl/ccgyV0

Black Friday Angebot von Macphun

Screenshot 2014-11-27 23.38.43

Screenshot 2014-11-27 23.38.43

Mein Lieblings-Lightroom-Plugin-Hersteller (Intensify Pro hat bei mir die komplette Nik Suite abgelöst…) bietet heute und morgen das komplette Produktangebot (4 Plugins bzw. Standalone-Apps) für zusammen 115,99 an, incl. einem 25,– Amazon Gutschein!

Wenn ich nicht schon 3 davon hätte würde ich sicherlich zuschlagen.

Hier geht’s zum Angebot: http://macphun.com/de/blackfriday

Amazon: Bis zu 100,– Gutschein für Fuji Kameras und Objektive

Screenshot 2014-06-29 13.58.23

Screenshot 2014-06-29 13.55.12

Na endlich gibt es auch mal eine Fuji-Aktion für deutsche Kunden: beim Kauf einer Kamera aus der Aktion plus eines Objektivs gibt es je nach Modell 50,– oder 100,– als Aktionsgutschein.

Hier die Kombinationen für 50,– Gutschein:

Screenshot 2014-06-29 13.58.23

Und die für 100,– Gutschein:

Screenshot 2014-06-29 14.00.25

Besonders interessant wird das durch den momentan auf 679,– gesenkten Preis für den schwarzen X-E2 Body – ein guter Zeitpunkt um ins Fuji X System einzusteigen!