Bildschirmfoto 2013-05-15 um 14.49.48

in Blogging

Flattr jetzt auch für Flickr und 500px

Bildschirmfoto 2013-05-15 um 14.49.48

Flattr ist eine tolle Sache – in den letzten Tagen konnte man wunderbar verfolgen wie irre das derzeitige Modell mit Werbeeinblendungen und blinkenden Werbebannern ist – spiegel.de und andere große Zeitungen haben fette Einblendungen geschaltet um die Leser dazu zu bringen AdBlock abzuschalten, mit dem Erfolg dass der Dienst erst recht populär wurde:

Bildschirmfoto 2013-05-15 um 14.54.25

Es wäre doch viel besser wenn man als User steuern könnte, welchen Inhalt man toll findet und dafür einen kleinen Betrag zahlen könnte, ohne sich groß um die Abwicklung zu kümmern. Genau das macht Flattr.

Nach der Anmeldung legt man ein monatliches Budget fest. Danach verbindet man seine Konten mit Flattr (Flickr, Twitter, Facebook, 500px, App.net etc.). Jedes mal wenn man jetzt ein Bild oder einen Tweet favorisiert wird ein Teil des Monatsbudgets als Spende an den User gezahlt (falls er auch bei Flattr ist). Das heisst man kann weiter Inhalte lesen wie bisher, und ganz nebenbei fördert man qualitativ gute Inhalte.

Ich mag das Modell, weil es einfach ist, jeder mitmachen kann und man als Erzeuger von Content nicht mit fetten Bannern um Werbegeld betteln muss.

Macht doch auch mit! (ach ja – auch diese Seite kann man Flattern – s. oben rechts ;) )

Leave a Reply