Blogging

RAW oder JPG?

Das ist in der Fotografie eine häufige Frage. Ich hatte dazu schonmal eine gute Antwort formuliert, beim Ausmisten meiner Lightroom Library ist mir aber noch ein gutes Beispiel in die Finger gefallen.

Beide Bilder sind von einer Fuji X-E1, die unbestritten eine der besten JPG Engines überhaupt hat.

Zunächst das JPG: Ich habe in Lightroom versucht die abgesoffenen Lichter zu retten (rechts unten), sonst keine Korrekturen vorgenommen: Der Erfolg ist bescheiden, in den Schatten ist ebenfalls wenig Zeichnung. Man kann gut erkennen dass durch die JPG-Kompression alle ehemals vorhandenen Details unrettbar verschwunden sind.

RAW vs. JPG - This is JPG

Dann eine ähnliche Bearbeitung aus RAW, zusätzlich noch mit Anhebung der Tiefen: Man kann sehr deutlich sehen was das RAW noch an Reserven bietet!

RAW vs. JPG - This is RAW

Für mich bleibt das eine klare Entscheidung: RAW gewinnt IMMMER, selbst wenn man sich entscheidet nur im Ausnahmefall darauf zuzugreifen.

6 Comments

  1. Und das, wo die RAW Konverter noch nicht wirklich an die XTrans Sensoren angepasst sind..
    Wie findest du die X-E1? Suche was "kleines" als immerdabei!

  2. interesting difference!

  3. [http://www.flickr.com/photos/generalstussner]

    Sehr genial, aber der AF ist untragbar. Als kleine Cam würde ich die E-PL5 nehmen.

  4. Sehe ich ganz genau so wie Du!
    Die JPG-Engines sind zwar echt viel besser geworden, aber dennoch nehme ich immer wieder das RAW. Es steckt einfach mehr drinne!

Comments are closed.

%d bloggers like this: