in Blogging

Prepaid Datentarif USA

Da ich das neulich selbst gesucht habe, hier mal als Suchmaschinen-Futter für’s nächste Mal: ich war Ende Januar beruflich in den USA und wollte mit meinem iPhone Datenzugriff haben, zumindest für EMail, Twitter und Google Maps.

Die Suchergebnisse für so etwas sind leider eher durchwachsen… ich kann mich auch noch erinnern daß eine Prepaid-SIM mit Daten nur unter dem Ladentisch oder mit Umstand (Kreditkarte hinterlegen, dann sofort wieder online kündigen um automatisches Nachladen zu verhindern) zu haben war.

Diesmal war jedoch alles ganz einfach: Ich bin in den nächsten T-Mobile Shop rein und habe nach einer Prepaid SIM gefragt. Da kann man sogar wählen, ob man eine normale SIM oder eine MicroSIM haben möchte.

Die SIM kostet zunächst $10. Dazu habe ich den Tarif “$2 Daily UL Talk Text 2G Web” aktivieren lassen, der 2G Daten (also EDGE, und das ist da irgendwie schneller als hier in Deutschland!) und noch Flat Sprache und SMS bietet, für $2 pro Nutzungstag.

Mit $15 Aufladung hatte ich nach Verlassen des Ladens noch $18.34 Guthaben, was für die 8 Tage die ich da war locker gereicht hat. Die ganze Aktion dauerte weniger als 10 Minuten, ging ohne Kreditkarte oder Ausweis, und war so unkompliziert wie nur irgendetwas. Noch bevor ich am Auto war war die Karte aktiv und die Mails trudelten ein.

Die nette Dame im Store war supernett und hat sogar noch – am iPhone mit deutscher Benutzerführung! – die Einstellungen gescheckt und alles aktiviert.

Leave a Reply