in Blogging

Twitter braucht Schnittstellen zu Bookmarking-Diensten

Mittlerweile stellt Twitter meine Haupt-Nachrichtenquelle dar. Es trudeln über Tag jede Menge interessante Links ein – manche überfliegt man mal für 2 Sekunden, andere würde man gerne für später aufheben. Interessant ist aber nicht nur der Link – den könnte ich ja per del.icio.us, diigo oder InstaPaper speichern – sondern auch der Kontext des Tweets:

– von wem wurde er getweetet
– was kam an #hashtags mit
– wer sonst ist noch an der “Unterhaltung” beteiligt

In meinem Twitter Client bleibt mir derzeit leider nicht viel mehr als den Tweet zu “faven” – das ist aber etwas wenig, und dazu noch redundant.

Es wäre nett wenn sich die oben genannten Dienste etwas überlegen würden um den Kontext eines Links automatisch mit zu speichern, am besten direkt aus dem Twitter Client heraus. Dann kann man sich nach Monaten sicher noch besser erinnern in welchem Kontext der Link stand, und mit wem man darüber diskutieren kann.

Oder gibt es so etwas gar schon…?

Leave a Reply

  1. Es passt die o.g. Spezifikation zwar nicht genau, aber es würde sich vielleicht lohnen http://laterstars.com auszuprobieren. (Man kann nun auch ohne Invite registrieren, in dem man einfach “Sign In” wählt). Wenn man ein Tweet mit einem Link zu den Favoriten hinzufügt, den Link wird bei laterstars in dem Inbox gelistet, zusammen mit einer Ikone des Benutzers, der ihn getweetet hat. Man kann diese Ikone klicken, um den ursprünglichen Tweet zu sehen (und auch seine eigene Tags für den Link eingeben, usw).